· 

#OsterCocktails


Gute Drinks sind wie gute Küche


 

Die Einrichtung einer Hausbar ist ein besonderer Luxus!

Mit der richtigen Grundausstattung können Sie in Ihrer Hausbar schon mehr Drinks anbieten, als Ihre Gäste an einem Abend trinken werden. Wichtig ist, dass Sie von Anfang an in gute Produkte für die Hausbar investieren. Billige Produkte schmecken einfach nicht und machen sich schon bei mäßigem Konsum durch Kopfschmerzen am nächsten Morgen bemerkbar.

 

Die Grundzutaten der Hausbar

Mit dabei sein in der Riege der Hochprozentigen sollten Gin, Brandy, Rum, Whisky und Wodka. Außerdem lohnt es sich, Triple Sec oder Grand Marnier, einen trockenen und einen roten Vermouth, Campari und Sherry in der Hausbar zu haben. Zum Mixen bieten sich Champagner , Sekt und Weißwein, Zitronen- und Orangensaft, Soda, Tonic, Ginger Ale und Bitter Lemon an. 

 

Alle weiteren Zutaten für Ihre Hausbar finden Sie dann in der Küche: Zitronen und Orangen, Salz, Pfeffer, Oliven, Sahne, Milch und Eier. Für ausgefallenere Wünsche und Ideen können Sie noch Muskatnuss und Vanille vorrätig haben. Aber auch der Hauptbestandteil einer jeden Hausbar sollte in der Küche zu finden sein: Genug Eis ist schon die halbe Miete und gute Nüsse.

 

Die Ausstattung der Hausbar

  • Cocktail – Shaker
  • Barsieb
  • Barlöffel 
  • Messbecher
  • scharfes Messer 
  • kleines Küchenbrett
  • Sekt- und Weingläser
  • Whiskytumbler
  • Longdrinkgläser
  • Martinigläser oder Cocktailschalen
  • Nussschale


Die angesagtesten Drinks für Zuhause


Amaretto Sour

Rezept Rum Sour

 

Der ungewöhnliche Mix aus Amaretto, Bitter, Eiweiß und Zitronensaft ist definitiv etwas für Experimentierfreudige.

 

ZUTATEN:

250 ml

Amaretto

150 ml

Orangensaft frisch gepresst

120 ml

Zitronensaft frisch gepresst

Crushed Ice

5 Scheibe

Orange

 

ZUBEREITUNG:

Orangen pressen und den Saft bei Seite stellen. Zitronen pressen und Saft ebenfalls an Seite stellen. HAMPTON Cocktailshaker je Cocktail mit 5cl Amaretto, 3 cl Orangensaft und 2 cl Zitrone füllen. Im Schnitt sollte man 3 Cocktails in einem Shaker zubereiten können. Zutaten shaken. Gläser mit Crushed Ice füllen und Cocktail aufgießen. Anschließend Strohhalm durch die Mitte einer Orangenscheibe stecken und servieren.

 


Clover Club

Clover Club

 

Die natürlichen Aromen der Botanicals kommen in diesem Cocktail unverfälscht zur Geltung. Clover Club ist erfrischend, fruchtig & lecker und wird mit Eis in einem Coupette serviert.

 

ZUTATEN

50ml Bombay Bramble

25ml frisch gepresster Zitronensaft

20ml Zuckersirup

1/2 Eiweiß ( ca. 20 ml, frisch oder pasteurisiert)

Zitrone als Dekoration

 

ZUBEREITUNG

Himbeeren mit dem Barlöffel oder Stößel andrücken und anschließend mit Eis und den restlichen Zutaten kräftig shaken. Abseihen und ohne Eis ein zweites Mal shaken. In eine vorgekühlte Coupette abseihen. Mit frischen Himbeeren garnieren. Trinken.

 

EXPERTENWISSEN

Beim Clover Club ist die kritische Zutat ist der Himbeersirup – ist der zu wenig beerig, süß oder bunt, bricht der ganze Drink in sich zusammen – entweder geschmacklich oder optisch. So unser Tipp: benutzt frische Himbeeren :)