ANGEBOTE

CARL MERTENS

SantokuMESSER 18 CM, Kullenschliff

PROFESSIONELL


Das Santoku ist der asiatische Klassiker zum Schneiden von Fisch, Fleisch und Gemüse.


Santokumesser 18 cm mit Kullenschliff

  • Serie: PROFESSIONELL
  • Typ: Santokumesser
  • Design: Carl Mertens Entwurf
  • Griff: POM*
  • Nieten: Edelstahl rostfrei, 3-fach vernietet
  • Klingenmaterial: X50CrMoV15
  • Klingenart: watenspitz, breite Klinge
  • Schneide: glatte Wate
  • Härtegrad: 58° HRC
  • Klingenlänge: 18 cm
  • Gesamtlänge: 30 cm
  • Reinigung: Handreinigung empfohlen (mildes Spülmittel + warmes Wasser)
  • Produktionsort: Made in Germany, Solingen
  • Fertigungsart: im Gesenk geschmiedet

 

Bestellnr.: 6 7405G 6060

ANGEBOTSPREIS
Country
89,90 €

44,90 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Griffschalen aus verschleißfestem POM

Übergang Klinge zu Griff
mit japanischem Halbkropf

Klinge mit Kullenschliff



DAS SANTOKUMESSER

 

Mit dem europäischen Koch- oder Chefmesser verwand, bietet das Santokumesser ähnliche Vielfalt in der Anwendung.

Dabei weist die japanische Vorsilbe „San“ (= drei) in Kombination mit „Toku“ (= Tugend) auf die Einsatzbereiche dieser traditionellen Klinge hin.

 

Die drei Tugenden (Santoku), nämlich das Schneiden u. Zerteilen von Fisch, Fleisch und Gemüse, sind seine Aufgabe. Das typische Designmerkmal der japanischen Santokuklinge ist die vorne abgerundete Spitze.  Man bezeichnet diese Form als „watenspitz“.

 

Sie hat Ihren Ursprung in der japanischen Tradition, mit diesem Messer bei richtiger Anwendung „auf Zug“ zu schneiden.  Die Kullen, also die eingeschliffenen Vertiefungen helfen dabei, dass sich das Schnittgut leichter von der Klinge löst und nicht an ihr haften bleibt.

Hauchdünne Schnitte sind auf diese Weise möglich.

 

Klinge und Erl werden aus rostfreiem Chrom-Molybdän-Vanadium Spezialklingenstahl (X50CrMoV15)  aus einem Stück gefertigt. Unter dem Fallhammer wird der Rohling glühend heiß im Gesenk bei 1200°C präzise geschmiedet und dann auf 58° HRC (Härte Rockwell Cone) gehärtet. Die Klingen werden mit einem Winkel von 14° von jeder Seite abgezogen. Hieraus resultiert die extreme Schärfe und die hohe Schneidfähigkeit auf der gesamten Klingenlänge – von der Klingenspitze bis zum Kropfansatz.

 

Der Kropf ist in der Regel das typische Merkmal für ein geschmiedetes Messer. Er dient der optimalen Balance des Messers und sichert die Hand normalerweise vor dem Abrutschen auf die Schneide. 
Beim Santokumesser handelt es sich aber nur um einen Halbkropf - ein typisches Desginmerkmal des japanischen Messertyps. 

Die Griffschalen bestehen aus POM und  sind mit 3 rostfreien Nieten sicher mit dem Erl verbunden. Die individuelle Maserung der Holzschalen unterstreicht den rustikalen Charakter und macht jedes Messer zu einem Unikat.
 

Wie jedes hochwertige Messer gehört auch dieses nicht in die Spülmaschine. Sowohl Klinge als auch Holzgriffe leiden in der Spülmaschine.

 

Damit Sie lange Freude an ihrem Messer haben empfehlen wir die Reinigung mit einem milden Spülmittel unter warmem Wasser. Jedes Messer wird von unserem Fachpersonal individuell angepasst und sorgfältig bearbeitet bis es angenehm in der Hand liegt und keine Übergänge mehr zu spüren sind. Gefertigt in der authentischen Manufaktur CARL MERTENS in Solingen, Germany. 


*POM

POM (Polyoxymethylen)  ist ein teilkristalliner, Thermoplast. Er zählt zu den typischen technischen Thermoplasten mit guten mechanischen Eigenschaften sowie hervorragendem Gleit- und Verschleißverhalten. Er gehört daher zu den bevorzugten Konstruktionswerkstoffen, z. B. für Präzisionsteile und ist somit hervorragend als verschleißfester und langlebiger Werkstoff von Messergriffen geeignet.


Unsere Empfehlungen

Santokumesser mit Kullen 18 cm

Kochmesser extra breit 20 cm

Kochmesser 15 cm