santokumesser


Das Messer der drei Tugenden: perfekt für Fisch, Fleisch und Gemüse



Großes, vielseitig einsetzbares Messer, gerade, lange, breite Klinge in verschiedenen Längen ausgeführt. Glatte, extrem dünne Wate. (je nach Messerserie).

 

Der Begriff Santoku stammt aus dem Japanischen setzt sich aus den beiden Begriffen "san" für "drei" und "toku" für "Tugend" zusammen. Der Name bedeutet demnach so viel wie "Messer der drei Tugenden", womit die Verwendung des Messers zum Schneiden von Fisch, Fleisch und Gemüse gemeint ist.

 

Trotz der asiatischen Klingenform kommt das Santoku europäischen Schneidetechniken sehr entgegen, weshalb das Messer mittlerweile auch in Europa weit verbreitet ist. Im Gegensatz zum europäischen Kochmesser ist die Klinge breiter, dünner und nicht ganz so spitz.

 

Manche Messer sind mit Vertiefungen in der Klinge ausgeführt. Dieser sogenannte Kullenschliff, reduziert das Anhaften des Schnittguts an der Klinge. Durch die eingebrachten Kullen entstehen Luftpolster, die das Ankleben auf der Klinge verhindern.

 

Das ist besonders bei fetthaltigen Lebensmitteln von großem Vorteil.

Santokumesser

18,5 cm

CARL
CARL

Stahl: X50CrMoV15

Klinge: watensptitz, lasergeschnitten

Griff: Walnussholz, geölt

Santokumesser mit Kullen 18 cm

COUNTRY
COUNTRY

Stahl: X50CrMoV15

Klinge: watensptitz, geschmiedet

Griff: Räuchereiche

Santokumesser

20 cm

FOREMAN
FOREMAN

 Stahl: X50CrMoV15

Klinge: watenspitz, geschmiedet 

Griff: Walnussholz, geölt

Santokumesser mit Kullen 17,5 cm

FOREMAN
FOREMAN

 Stahl: X50CrMoV15

Klinge: watenspitz, geschmiedet 

Griff: Walnussholz, geölt



Santokumesser

18 cm

METZ
METZ

Stahl: X50CrMoV15

Klinge: watensptitz, lasergeschnitten

Griff: Walnussholz, geölt

Santokumesser

17,5 cm

FOREMAN
FOREMAN

 Stahl: X50CrMoV15

Klinge: watensptitz, geschmiedet

Griff: Walnussholz, geölt

Santoku-Bistromesser

17,5 cm

FOREMAN
FOREMAN

 Stahl: X50CrMoV15

Klinge: watensptitz, geschmiedet

Griff: Walnussholz, geölt