CARL MERTENS

SURUDOKU C100 14,5 cm

Mooreiche


Carbonstahl und Mooreiche mit Hohlschliff für feinste Schnitte 


SURUDOKU C100 - 14,5 cm

  • Serie: SURUDOKU
  • Typ: Bunka 
  • Design: Carl Mertens 
  • Griff: stabilisierte Mooreiche
  • Nieten: Messing Stifte 
  • Klingenmaterial: 100Cr6 Kohlenstoffstahl 
  • Klingenart: watenspitz
  • Schneide: glatte Wate
  • Härtegrad: 60°- 61° HRC
  • Klingenlänge: 14,5 cm
  • Gesamtlänge: 26,5 cm 
  • Reinigung: Handreinigung (warmes Wasser + mildes Spülmittel)
  • Produktionsort: Solingen, Germany 
  • Fertigungsart: handgemacht 
  • inklusive Pflegeset: 30 ml Kamelienöl & Pflegetuch

 

Bestell-Nr.: 5 5002 4060

SURUDOKU C100 14,5 cm + Lasergravur

199,00 €

  • nur noch 2 Artikel verfügbar - bestellen Sie schnell
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Griff aus stabilisierter Mooreiche
Griff aus stabilisierter Mooreiche
Hohlschliff - besonders scharf!
Hohlschliff - besonders scharf!
Ergonomisches Design
Ergonomisches Design

Das Surudoku C100

 

Carl Mertens interpretiert das klassische japanische Messerdesign mit einer eigenen Formsprache. So entstand die SURUDOKU Serie mit einer Kollektion von vier Bunka Messern.

 

Ein  Bunka-Messer ist ein klassisches, japanisches Kochmesser mit dem man Fisch, Fleisch und Gemüse verarbeiten kann. Es unterscheidet sich vom klassischen Santoku durch seine Spitze, die hervorragend zum Aufschlitzen von z.B. Fischen geeignet ist. Die Klinge eines Bunka wird beidseitig angeschliffenen und ist sehr scharf.

 

 

DIE FUNKTION

 

Bunka ist eine typisch japanische Messerform. Ein Allzweckmesser mit breiter Klinge (ca. 145 mm bis 185 mm) für perfekte Führung und selbstverständlich hoher Schärfe. Es gibt kaum eine Schneidaufgabe, die mit dem Bunka nicht fachmännisch gemeistert werden kann. Diese Merkmale sind es, die das japanische Messer so vielseitig in der Anwendung machen. Beinahe alle Küchenarbeiten können mit dem Bunka sehr gut erledigt werden. Es lässt sich perfekt führen, ist sehr scharf und fordert wenig Kraftaufwand. Durch den sehr flachen V-Schliff und in Kombination mit dem Hohlschliff gleiten die Klingen mühelos durch Tomaten, Gemüse, Obst, Fleisch und Fisch. Ein Hochgenuss.

 

Durch die geschwungene Form lässt sich ein SURUDOKU optimal „kurz“ ( Zeigefinger und Daumen auf der Klinge) fassen, so wie es die Profis zur besseren Kontrolle beim Schneiden tun.

 

Die Messer halten ihre Schärfe sehr lange, sind leicht und sehr gut ausbalanciert. Mit dem richtigen Schleifstein und etwas Übung können diese japanischen Messer problemlos rasiermesserscharf nachgeschliffen werden.

 

DER KOHLENSTOFFSTAHL

 

Sehr feinkörniger Kohlenstoffstahl für besonder feine Schnitte. Messerstahl mit hoher Schnitthaltigkeit und beeindruckender Schärfe.

 

  • 100 = 1% Kohlenstoffanteil
  • Si = 0,25 % Silizium
  • Mn = 0,35 % Mangan
  • Cr = 1,5 % Chrom (Anteil 25% von 6 daher 100Cr6)
  • Härtegrad 61°-62° HRC

 

Der Einsatz von C100 Kohlenstoffstahl (100Cr6) und das Härten auf 61°HRC ermöglichen in Kombination mit dem Hohlschliff

einen extrem feinen Abzug der Schneide und damit eine außerordentliche Schärfe der Klinge. Dadurch sind selbst feinste

Schneidarbeiten, etwa bei der Sushi-Zubereitung, möglich und bieten dem Anwender ein ganz besonderes Schneiderlebnis.

Kohlenstoffstahl ist allerdings pflegeintensiv und muss nach jedem Verwenden vor Korrosion geschützt werden. Hierzu erhalten Sie unsere spezielles Kamelienöl und ein Pflegetuch. 

 

 

DIE MOOREICHE

 

Die Griffe sind aus  stabilisierter Mooreiche die mit Messingnieten fixiert werden und sich nahtlos an die geschwungene Form des Erls fügen. Morreiche ist subfossile, bis zu 5.000 Jahre alte Eiche, deren Stämme in norddeutschen Mooren und Gewässern gelegen haben. Um sie verarbeiten zu können, muss sie erst in einem aufwändigen Verfahren getrocknet werden, das mehrere Jahre dauert.

Da es sich um ein Naturprodukt handelt, kann die Farbe zwischen bräunlichen und bläulichen Schwarztönen variieren. Das Stabilisierungsverfahren vereint die Eigenschaften des Holzes mit den Vorteilen von Kunststoff. Bei diesem Vorgang werden die Harzanteile in den freien Poren in einem aufwändigen Verfahren durch Kunstharz ersetzt. Das Holz gewinnt an Gewicht und wird wasserunempfindlich, verschleißfester und ist gewappnet gegen die schädlichen Einflüsse im täglichen Gebrauch.

 

VERWENDUNGSHINWEIS

 

Diese Messer sind äußerst scharf, bitte seien Sie vorsichtig. Messerklingen aus Carbonstahl sind zerbrechlicher als Messer aus Edelstahl. Grundsätzlich empfehlen wir Hebelkräfte zu vermeiden, die oft auftreten, wenn tiefgefrorenes Schnittgut und Knochen geschnitten werden. Um die Schärfe zu erhalten sollte nicht auf Stein, Glas oder anderen harten Unterlagen geschnitten werden.

 

Beachten sollte man, dass diese Messer aber eine gewisse Aufmerksamkeit benötigen, der Stahl ist nicht fleckabweisend und rostet, da es ein reiner Kohlenstoffstahl ist, relativ leicht. 

 

PFLEGE

 

Damit Sie lange Freude an ihrem Messer haben empfiehlt Carl Mertens Koch- und Küchenmesser grundsätzlich von Hand zu reinigen. Vom Einsatz der Spülmaschine raten wir dringend ab. Gründlich trocknen. Pflegetipp > 

 


Ausgezeichnet mit dem Red Dot Design Award 2018


Inklusive Pflegeset CAMELLIA

Zu jedem SURUDOKU Kochmesser erhalten sie zur Pflege insbesondere der nicht rostresistenten Kohlenstoffklingen das Pflegeset Camellia. Es besteht aus einem Baumwollpflegetuch (24,5 cm x 24,5 cm) und einem 30 ml Fläschchen mit original chinesischem Kamelienöl.

 

Kamelienöl ist ein dünnflüssiges, vielseitig verwendbares Öl aus dem Samen des Kamelienbaums. Es ist perfekt zur Pflege von Klingen und Holzgriffen gleichermaßen geeignet. Das niedrigviskose Öl zieht rasch in Holz ein und schützt vor Nässe, Verschmutzung und UV-Strahlung. Klar und nicht verfärbend bringt es die Maserung zur Geltung. Es härtet nicht aus.

 

Das säurefreie, nicht verharzende und nicht flüchtige Öl ist das ideale Rostschutzmittel für Messerklingen aber auch Werkzeuge und Waffen. Rein pflanzlich und lebensmittelecht eignet es sich hervorragend für das Konservieren von Küchenmessern aus Kohlenstoffstahl. [Details...]

 

AUFBEWAHRUNG: 

 

Bewahren Sie das Öl verschlossen, lichtgeschützt und möglichst kühl auf. Eine angebrochene Flasche hat so, je nach Umgebungstemperatur, eine Haltbarkeit von 2-5 Jahren.


PFLEGETIPP

 

Reinigen Sie Ihre Messer am besten direkt nach Gebrauch. Säubern Sie sie in warmem Wasser mit einem feuchten Tuch und etwas Spülmittel. Trocken Sie es danach sorgfältig und gründlich ab. Nach Bedarf neu einölen.