CARL MERTENS

SURUDOKU X50 14,5 cm

Maserbirke


Extra dünne Klinge mit Hohlschliff für feinste Schnitte 


SURUDOKU X50 - 14,5 cm

  • Serie: SURUDOKU
  • Typ: Bunka
  • Design: Carl Mertens 
  • Griff: karelische Maserbirke
  • Nieten: Messing Stifte 
  • Klingenmaterial:  X50CrMoV15
  • Klingenart: watenspitz
  • Schneide: glatte Wate
  • Härtegrad: 57° + HRC
  • Klingenlänge: 14,5 cm
  • Gesamtlänge: 26,5 cm 
  • Reinigung: Handreinigung (warmes Wasser + mildes Spülmittel)
  • Produktionsort: Solingen, Germany 
  • Fertigungsart: handgemacht 
  • inklusive Pflegeset: 30 ml chin. Kamelienöl & Pflegetuch

Bestell-Nr.: 5 5002 6060

SURUDOKU X50 14,5 cm

149,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Griffschalen aus Maserbirke
Griffschalen aus Maserbirke
Hohlschliff - besonders scharf!
Hohlschliff - besonders scharf!
Ergonomisches Design
Ergonomisches Design

Das Surudoku X50

 

Carl Mertens interpretiert das klassische japanische Messerdesign mit einer eigenen Formsprache. So entstand die SURUDOKU Serie mit einer Kollektion von vier Bunka Messern. 

Das Kochmesser Bunka ist dem Santokumesser in seinen Eigenschaften sehr ähnlich. Es ist eine Mischung aus Kochmesser, Santokumesser und Allzweckmesser, demnach ein sehr vielseitig einzusetzendes Küchenmesser.

 

 

DIE FUNKTION

 

Bunka ist eine typisch japanische Messerform. Ein Allzweckmesser mit breiter Klinge - ca. 145 mm bis 185 mm -Spitze, breiter Klinge für perfekte Führung und selbstverständlich hoher Schärfe. Es gibt kaum eine Schneidaufgabe, die mit dem Bunka nicht fachmännisch gemeistert werden kann. Diese Merkmale sind es, die das japanische Messer Bunka so vielseitig in der Anwendung machen. Beinahe alle Küchenarbeiten können mit dem Bunka sehr gut erledigt werden. Es lässt sich perfekt führen, ist sehr scharf und fordert wenig Kraftaufwand. Durch den sehr flachen V-Schliff und in Kombination mit dem Hohlschliff gleiten die Klingen mühelos durch Tomaten, Gemüse, Obst, Fleisch und Fisch. Ein Hochgenuss.

 

Durch die geschwungene Form lässt sich ein SURUDOKU optimal „kurz“ ( Zeigefinger und Daumen auf der Klinge) fassen, so wie es die Profis zur besseren Kontrolle beim Schneiden tun.

 

Die Messer halten ihre Schärfe sehr lange, sind leicht und sehr gut ausbalanciert. Mit dem richtigen Schleifstein und etwas Übung können diese japanischen Messer problemlos rasiermesserscharf nachgeschliffen werden.

 

DAS MATERIAL 

 

X50 Cr MoV 15 steht für: 

  • X = Rostfreier Stahl: das Basismaterial unserer Messer.
  • 50 = Kohlenstoffanteil, in Höhe von 0,5 %; der Kohlenstoffanteil ist wichtig für die Härte der Klinge und somit für die Schärfe der Messer.
  • Cr = Chrom. Die zusätzliche Legierung sorgt für eine besonders hohe Rostbeständigkeit der fertigen Messer.
  • Mo = Molybdän. Ein Legierungselement, welches die Festigkeit und Korrosionsbeständigkeit unserer Messer unterstützt.
  • V = Vanadium. Erhöht die Festigkeit und Zähigkeit, damit die Klingen weniger abnutzen.
  • 15 = Chromgehalt, in Höhe von 15 %

 

Wenn Sie sich für ein SURUDOKU Messer entscheiden, dürfen Sie etwas Besonderes erwarten. Das beginnt für uns schon mit dem Material, welches wir für die Herstellung unserer Messer bewusst auswählen. Wir verwenden einen besonderen Messerstahl – Chrom-Molybdän-Vanadium Stahl. Der rostfreie Chrom-Molybdän-Vanadium-Stahl ist seit über 50 Jahren das Markenzeichen guter europäischer Messer. Dieser Messerspezialstahl garantiert absolute Schärfe und erfüllt höchste hygienische Anforderungen. 

 

DIE KARELISCHE MASERBIRKE

 

Die karelische Maserbirke wird an der Grenzregion zwischen Russland und Ostfinnland als klassisches Holz für Messergriffe verwendet. Sie ist vergleichsweise selten und wird durch strenge Fällquoten kontrolliert. Nicht alle Stämme weisen die charakteristische Maserung auf, es handelt sich immer nur um einzelne Stämme unter hunderten, die entspechend gemasert sind. Das optimale Holz für Griffschalen, um das besondere Design unserer Messer zu komplettieren. Messingnieten fixieren die Schalen sicher am Erl.

 

VERWENDUNGSHINWEIS

 

Diese Messer sind äußerst scharf, bitte seien Sie vorsichtig. Grundsätzlich empfehlen wir Hebelkräfte zu vermeiden, die oft auftreten, wenn tiefgefrorenes Schnittgut und Knochen geschnitten werden. Um die Schärfe zu erhalten sollte nicht auf Stein, Glas oder anderen harten Unterlagen geschnitten werden.

 

PFLEGE

 

Damit Sie lange Freude an ihrem Messer haben empfiehlt Carl Mertens Koch- und Küchenmesser grundsätzlich von Hand zu reinigen. Vom Einsatz der Spülmaschine raten wir dringend ab. Gründlich trocknen. Pflegetipp >


Ausgezeichnet mit dem Red Dot Design Award 2018


Inklusive Pflegeset CAMELLIA

Original chinesisches Kamelienöl, Säurefrei nicht harzend u. geschmacksneutral / Baumwollpflegetuch
Original chinesisches Kamelienöl, Säurefrei nicht harzend u. geschmacksneutral / Baumwollpflegetuch

PFLEGESET

 

Zu jedem SURUDOKU Kochmesser erhalten sie zur Pflege insbesondere der nicht rostresistenten Kohlenstoffklingen das Pflegeset Camellia. Es besteht aus einem Baumwollpflegetuch (24,5 cm x 24,5 cm) und einem 30 ml Fläschchen mit original chinesischem Kamelienöl.

 

Kamelienöl ist ein dünnflüssiges, vielseitig verwendbares Öl aus dem Samen des Kamelienbaums. Es ist perfekt zur Pflege von Klingen und Holzgriffen gleichermaßen geeignet. Das niedrigviskose Öl zieht rasch in Holz ein und schützt vor Nässe, Verschmutzung und UV-Strahlung. Klar und nicht verfärbend bringt es die Maserung zur Geltung. Es härtet nicht aus.

 

Das säurefreie, nicht verharzende und nicht flüchtige Öl ist das ideale Rostschutzmittel für Messerklingen aber auch Werkzeuge und Waffen. Rein pflanzlich und lebensmittelecht eignet es sich hervorragend für das Konservieren von Küchenmessern aus Kohlenstoffstahl. [Details...]

 

AUFBEWAHRUNG

 

Bewahren Sie das Öl verschlossen, lichtgeschützt und möglichst kühl auf. Eine angebrochene Flasche hat so, je nach Umgebungstemperatur, eine Haltbarkeit von 2-5 Jahren. 

PFLEGETIPP

 

Reinigen Sie Ihre Messer am besten direkt nach Gebrauch. Säubern Sie sie in warmem Wasser mit einem feuchten Tuch und etwas Spülmittel. Trocken Sie es danach sorgfältig und gründlich ab. Nach Bedarf neu einölen.