DAS UNTERNEHMEN

 

Schneidwaren „Made in Solingen“ genießen weltweit eine hohe Wertschätzung. Die Stadt im Bergischen Land steht für Messer und  Bestecke von hervorragender Qualität. Eine der Manufakturen, die den weltweit bekannten Ruf Solingens als „Klingenstadt“ weiterträgt, ist CARL MERTENS. 

 

100 JAHRE CARL MERTENS

 

2019 feiert CARL MERTENS 100-jähriges Bestehen. Traditionelles Handwerk und ein kompromissloser Qualitätsanspruch verbunden mit innovativem Design zeichnen die Kollektionen des 1919 gegründeten Unternehmens aus. 1919 als Lohnschleiferei für Taschenmesserklingen gegründet, positioniert sich der Traditionsbetrieb heute als Qualitätshersteller für individuellen Lifestyle rund um die Themen gehobene Tischkultur, Zubereiten, Kochen und Genießen.

CARL MERTENS Produkte sind in der gepflegten Küche und überall dort zu finden, wo sich Menschen zu gutem Essen und Trinken treffen und zelebrieren.

 

VON DER MANUFAKTUR ZUR DESIGNMARKE

 

Carl Mertens gründete 1919 in Solingen einen Betrieb, in dem Taschenmesserklingen geschliffen sowie Hefte für Tafel- und Küchenmesser gefertigt wurden. Ab 1932 produzierte man unter der Leitung  von Curt Mertens sen., dem Sohn des Firmengründers, Bestecke. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde  der heutige  Sitz im Krahenhöher Weg gegründet. Die letzte neue Produktionshalle entstand dort 1996. Unter seiner Führung entwickelte sich CARL MERTENS zu einem industriellen Betrieb, der in Spitzenzeiten bis zu 100 Mitarbeiter beschäftigt. 1978 übernimmt Curt Mertens Junior, der Enkel des Gründers, die Geschäfte; er leitet das Unternehmen bis heute in dritter Generation. Von Anbeginn an setzt er auf die Zusammenarbeit mit internationalen Kreativen und baut CARL MERTENS zur Designmarke aus.

 

DESIGN/DESIGNER

 

Bei CARL MERTENS spielt gute, puristische Gestaltung eine zentrale Rolle. Die Manufaktur bietet namhaften Designern wie Carsten Gollnick aus Potsdam, Hadi Teherani aus Hamburg oder Bruno Ninaber aus Delft, eine Plattform, damit sie im Dialog mit erfahrenen Handwerkern ihre Ideen entwickeln können. Soviel Engagement in Sachen guter Gestaltung zahlt sich aus. Bereits 1964 erhielt CARL MERTENS den ersten Designpreis für die Besteckkollektion „Fundamentum“, gestaltet von Hans Karl Rodenkirchen. Seitdem sind Auszeichnungen eine permanente Bestätigung für Innovation und Design. Ob „Red Dot Design Award 2018“ oder „iF Design Award 2018“: Viele Entwürfe aus dem Hause CARL MERTENS wurden mit wichtigen Designpreisen ausgezeichnet. Renommierte Museen wie das New Yorker MoMa, das Museum für Angewandte Kunst in Wien oder das Germanische Nationalmuseum in Nürnberg haben Besteckmodelle, Tisch- und Wohnaccessoires und nun auch Koch- und Küchenmesser aus dem Hause CARL MERTENS in ihre Sammlungen aufgenommen. 

KOCHMESSER UND KOCHACCESSOIRES

 

In jüngster Zeit hat sich CARL MERTENS deutlich gewandelt: Mit zeitgemäßen, in der Solinger Manufaktur gefertigten Kochmessern, findet eine Rückkehr zu den ursprünglichen Tugenden statt. Das Ergebnis sind nun mehr Schneidwerkzeuge „made in Germany“ von höchster Qualität handgemacht für qualitätsbegeisterte Köche.  Hochwertiges Kochwerkzeug wie die 2017 eingeführte BBQ-Serie RÖSTZEUG ergänzt das Angebot. 2018 kam die extravagante Neuheit SURUDOKU hinzu: Angelehnt an die Form traditioneller japanischer Santoku Messer gestaltet wie ein Schwert, dank Kohlenstoffstahl und einseitigem Hohlschliff ultrascharf, macht dieses neue Messer seinem Namen – „surudoku“ bedeutet „scharf“ im Japanischen – alle Ehre. Für diese Innovation erhielt das Messer 2018 den Red Dot Design Award. 2019 erweitert CARL MERTENS aus Anlass des 100. Firmenjubiläums das Schneidwarensortiment um die geschmiedete, robuste Kochmesser-Serie COUNTRY.  Mit insgesamt 5 Kochmesserserien verfügt CARL MERTENS über hohe Messerkompetenz und Produkte, die sorgfältig und in bester Qualität  im Solinger Werk größtenteils von Hand gefertigt werden.


AUSGEZEICHNET

 

Über die Jahre wurden die Produkte von CARL MERTENS regelmäßig mit Designpreisen ausgezeichnet. Das spiegelt den hohen Anspruch an das Design aber auch an die Funktionalität die unseren Produkten innewohnt.

Die jüngste Auszeichnung stammt aus dem Jahr 2018 für die neue Messerserie SURUDOKU.

 



TISCHKULTUR

Unser Metier ist die Herstellung von Kochmessern, Bestecken und Tafelgeräten. Unser Materialien sind hochwertiger Edelstahl, edle und besonders behandelte Hölzer sowie Silber. Ziel unserer unternehmerischen Tätigkeit ist die Verknüpfung geschäftlichen Erfolges mit kultureller Bindung im Bereich des anspruchsvollen Designs.

 

Daraus ergeben sich unsere Bemühungen nach sorgfältig geplanter und umfassender Produktentwicklung, höchster Designqualität und nachhaltigen ökologischen Handelns.

 

Bei der Kommunikation unserer Werte stellen wir das Thema Tischkultur in den Mittelpunkt.

Ein Aspekt dieser Kultur ist die ritulle Wirksamkeit unserer Produkte.